Mehr als nur News:

Dinge, die uns bewegen.

 

Grenzziehung zwischen Wohnen und Pflegen: Diskussionsbeitrag zur 16. Thüringer Brandschutz-Werkstatt in Weimar

Im Rahmen der 16. Thüringer Brandschutz-Werkstatt am 28. Februar 2021 im online congress centrum neue weimarhalle in Weimar, hat unser Mitarbeiter Ulrich Lippmann in seiner Tätigkeit als Fachplaner Vorbeugender Brandschutz einen für unsere Kunden wichtigen Punkt in Form eines Diskussionsbeitrages vorgetragen.

Da es immer wieder zu Unsicherheiten bei Bauherren und Behörden führt, ob z. B. eine „Alten-Wohngemeinschaft“ ein Sonderbau ist und daher besondere Maßnahmen und Aufwendungen notwendig sind, hat Ulrich Lippmann in seinem Beitrag versucht, den gesetzlichen Rahmen der Grenzziehung zu erläutern und dessen Ungenauigkeit aufzuzeigen.

Ziel des Vortrages war es, allen an der Planung Beteiligten die Problemstellung zu umreißen und einen Lösungsansatz zu liefern.
Ein weiteres Ziel war es, die Bauaufsicht um Hilfe zu bitten, die Ungenauigkeiten zu beseitigen und den Willen des Gesetzgebers erkennbarer zu gestalten.

Die Brandschutz-Werkstatt ist ein alljährliches Treffen nicht nur aller Fachplaner, Prüfer und Vertreter der Bauaufsicht. Auch alle, die diese Themen interessieren, sind herzlich willkommen und können an dieser Fortbildungsveranstaltung teilnehmen.

Veranstalter der Brandschutz-Werkstatt ist die Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg.

"Wohnen und Pflegen im Alter: Planung und Bau betreuter Wohnformen aus rechtlicher und architektonischer Sicht"

...war der Titel des Online-Fachseminars des vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. am 19. Januar 2021.
Gemeinsam mit dem Fachanwalt für Immobilienrecht Herrn Thomas Schlüter präsentierte und diskutierte unser Mitarbeiter Thomas Grimm die aktuelle Rechtslage sowie Best Practice Beispiele betreuter Wohnformen im Rahmen eines Tages-Webinars des vhw.

In der sich wiederholenden Seminarreihe werden interessierten Teilnehmern aus dem Bereich der Pflege- und Wohnungswirtschaft - aber auch Architekten und Anwälten - Grundlagen, Möglichkeiten und Fallstricke bei der Konzeption, der Planung und dem Bau betreuter Wohnformen vermittelt.
Dabei präsentierte Thomas Grimm an konkreten geplanten und umgesetzten Beispielen der igb AG wie der Prozess einer Projektentwicklung und die Umsetzung von der Analyse über das Konzept bis hin zur Realisierung auf der Baustelle erfolgen kann.

Kontaktieren Sie uns:

Telefon: +49 (0) 3643.7710-30
E-Mail: info@igb.ag