Mehr als
nur den Plan.

Methodenkompetenz

igb MASTERPLAN

Die gemeinsame Arbeit in frühen Projektphasen ist für den integralen Planungsansatz von igb elementar. In dieser „Phase Null“ kann einerseits auf Kosten, nachhaltige Qualität und den gesamten Gebäudebetrieb nahezu unbegrenzt Einfluss genommen werden und andererseits gilt es, die strategischen Ziele des Bauherrn mit kurz-, mittel- und langfristigen Baumaßnahmen in Einklang zu bringen.

Ein bewährtes Strategiewerkzeug ist dabei der igb MASTERPLAN.

igb MASTERPLÄNE definieren Leitplanken für die konkrete Planungsaufgabe und bilden die Grundlage für strategiekonformes Planen und Bauen. Egal ob Neubau, Umbau oder Erweiterung, der igb MASTERPLAN legt mittel- und langfristige Soll-Anforderungen fest und skizziert auch strategische Veränderungs- und Wachstumsszenarien.

Ansprechpartner

Der igb MASTERPLAN
ist so individuell wie unsere Bauherren und gliedert sich meist in folgende Schritte:

1.
Erfassung des IST-Zustandes (Prozess | Gebäude | Gebäudetechnik)
2.
Erarbeiten und Festlegen der SOLL-Vorgaben
3.
Entwickeln eines langfristigen "Ideal-Layouts"
4.
Ableiten und Entwickeln von "Real-Layouts" mit Kostenannahme
5.
Zusammenfassen und Fortschreiben der Ergebnisse als Entscheidungsgrundlage

Referenzen / Beispiele

igb MASTERPLAN greifbar gemacht.

Jeder Masterplan
beginnt mit einem Gespräch:

Thomas Grimm
Architekt · Prokurist

Fon: +49 (0) 3643 771054
Mobil: +49 (0) 1520 1679618
E-Mail thomas-grimm@igb.ag

vCard laden

Kontaktieren Sie uns:

Telefon: +49 (0) 3643.7710-30
E-Mail: info@igb.ag